Hotel- und Tourismusmanagement

Neue Ausbildung im September 2020

 

Die dreijährige Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement bietet den berufsqualifizierenden Abschluss als Staatlich geprüfter Assistent (m/w) für Hotel- und Tourismusmanagement und gleichzeitig den Erwerb der Fachhochschulreife. Die Absolventen können entweder sofort den Beruf in der Hotel- und Tourismusbranche aufnehmen oder mit der Fachhochschulreife das erworbene Wissen in einem Studium vertiefen. Voraussetzung für die Aufnahme ist der mittlere Schulabschluss, der u.a. an der Mittelschule, Realschule, Wirtschaftsschule und am Gymnasium erreicht werden kann. Im Gegensatz zu einer Privatschule ist die Ausbildung an der Berufsfachschule des Landkreises Bayreuth gebührenfrei. Ausbildungsbeihilfe wird nach den Richtlinien des Bundesausbildungsförderungsgesetzes als Zuschuss gewährt.

Die praxisorientierte Ausbildung erfolgt in allgemeinbildenden Lernbereichen zum Erwerb der Fachhochschulreife und in den kaufmännischen, fachpraktischen und fremdsprachlichen Lernbereichen der Berufsausbildung. Die schulische Ausbildung wird kombiniert mit einem Betriebspraktikum in jedem Jahr (insgesamt 20 Wochen). Die Lernaufenthalte können in Hotelbetrieben in der Region, genauso wie im europäischen Raum und weltweit geleistet werden. Die Lehrkräfte der Berufsfachschule haben seit dem Jahr 1997 die längste und umfangreichste Kompetenz in der Betreuung von Hotelpraktika. Lernaufenthalte im europäischen Ausland werden aus dem Mobilitätsprogramm Erasmus+ gefördert.

Ausbildung im 1. Jahr

Pflichtfächer (35 Wochenstunden)
Allgemeinbildender Unterricht
· Deutsch1) (3 h)
· Englisch1) (2 h)
· Mathematik1) (3 h)
· Naturwissenschaftliche Grundlagen (2 h)
· Sozialkunde2) (2 h)
· 2. Fremdsprache (3 h)

Fachlicher Unterricht
· Volkswirtschaftslehre (2 h)
· Managementprozesse3)  (2 h)
· Marktnahe Geschäftsprozesse (3 h)
· Rechnungswesen3)  (4 h)
· Rechtskunde (2 h)
· Tourismusmarketing3)  (3 h)
· Fachpraxis der Hotellerie und Gastronomie4) (4 h)

Wahlpflichtfächer* (2 Wochenstunden)
· 3. Fremdsprache
·
Sportmanagement
· Gesundheitsmanagement
· Kulturmanagement
· Destinationskunde

Betriebspraktikum 6 Wochen

Ausbildung im 2. Jahr

Pflichtfächer (36 Wochenstunden)
Allgemeinbildender Unterricht
· Deutsch1) (3 h)
· Englisch1) (3 h)
· Mathematik1) (3 h)
· Sozialkunde2) (1 h)
· 2. Fremdsprache (3 h)

Fachlicher Unterricht
· Managementprozesse3)  (3 h)
· Marktnahe Geschäftsprozesse (2 h)
· Rechnungswesen3)  (4 h)
· Rechtskunde (2 h)
· Tourismusmarketing3)  (4 h)
· Tourismusprozesse (2 h)
· Fachpraxis der Hotellerie und Gastronomie4) (4 h)
· Veranstaltungswesen (2 h)

Wahlpflichtfächer* (1 Wochenstunde)
· 3. Fremdsprache
·
Sportmanagement
· Gesundheitsmanagement
· Kulturmanagement
· Destinationskunde

Betriebspraktikum 7 Wochen

Ausbildung im 3. Jahr

Pflichtfächer (31 Wochenstunden)
Allgemeinbildender Unterricht
· Deutsch1) (3 h)
· Englisch1) (3 h)
· Mathematik1) (3 h)
· Sozialkunde2) (1 h)
· 2. Fremdsprache (2 h)

Fachlicher Unterricht
· Managementprozesse3)  (3 h)
· Marktnahe Geschäftsprozesse (1 h)
· Rechnungswesen3)  (3 h)
· Rechtskunde (2 h)
· Tourismusmarketing3)  (3 h)
· Tourismusprozesse (2 h)
· Fachpraxis der Hotellerie und Gastronomie4) (4 h)
· Veranstaltungswesen (1 h)

Wahlpflichtfächer* (1 Wochenstunde)
· 3. Fremdsprache
·
Sportmanagement
· Gesundheitsmanagement
· Kulturmanagement
· Destinationskunde

Betriebspraktikum 7 Wochen

Erläuterungen

1) In diesem Fach ist die schriftliche Prüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife abzulegen.
2) Das Fach ist in die Ergänzungsprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife einzubringen.
3) In diesem Fach findet eine schriftliche Abschlussprüfung statt.
4) In diesem Fach findet die praktische Abschlussprüfung statt.

*) Die Wahlpflichtfächer sind ohne Zeitangaben. Ein Wahlpflichtfach kann über mehrere Jahrgangsstufen angeboten werden.